Info-Telefon: 690.413-29

News & Stories

Aktuelle News aus und über Traumtänzer

Let`s Dance Profis tanzen Hula – fast wie bei uns

Alle, die am Karfreitag in der ersten Folge von “Llambis Tanzduell” auf RTL miterlebt haben, wie sich die Let’s Dance Profitänzer Christian Polanc und Massimo Sinato am Hula auf Hawai`i versucht haben, wissen spätestens jetzt, dass das nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Herr Llambi hatte sie für einen mehrtägigen Intensivkurs bei Kumu Hula La’ akea Perry im fünf Sterne Resort Ko`olina auf O`ahu angemeldet. Dieses Angebot ist exclusiv für Hotelgäste buchbar und kostet pro Person 3500$ – Übernachtung und Verpflegung wird separat berechnet.

Was Massimo und Christian bei Kumu La`akea und den Mitgliedern seines mehrfach preisgekrönten Halau Ke Kai O Kahiki kennenlernen durften, war Hula Kahiko Kane auf Wettkampfniveau.

Das einstudierte Stück, “Aia Moloka`i Ku`u `Iwa”, ist ein Standard im traditionell überlieferten Repertoire vieler Hula Schulen.

Wie technisch herausfordernd der Stil dieses Halau ist, war gut beim Aufgangstanz zu erkennen, der in der Hocke vorwärts mit zeitweise seitlich ausgestrecktem Bein zu absolvieren war. Wie Christian Polanc, den Kumu La`akea sehr schnell treffend als “Techniker” eingeschätzt hatte, richtig erkannte:

“Wenn die in die Hocke gehen, haben die einen kerzengeraden Rücken, Alter”

Stimmt. Ist nicht bequem und erfordert einen gut trainierten Tänzer.

Aber Hula muss nicht immer gleich so anstrengend sein. Und man muss weder nach Hawai`i fahren, noch vierstellige Summen bezahlen, um ihn zu erlernen.

Bei uns kann man die grundlegenden Basics kennenlernen und sich mit etwas Geduld und Interesse bis in die Auftrittsgruppe tanzen, in der wir auch komplexere Choreos einstudieren.

Selbstverständlich sind bei uns Frauen und Männer herzlich willkommen. Und strenge Wertungsrichter gibt’s auch nicht.

 

Let’s Hula!